TG Obertshausen gewinnt knapp im Spitzenspiel der Tischtennis-Oberliga Hessen

Jubelszenen gab es nach dem dramatischen 9:7 - Erfolg in der Oberliga Hessen

(Foto: Merget)

Zum Spitzenspiel der Oberliga Hessen empfing die TG Obertshausen vergangenen Sonntag in der Sporthalle der Eichendorffschule den SVH Kassel. Vor einer Kulisse von rund 100 Zuschauern nutzte die TGO ihren Heimvorteil. Surnin/Mähner setzen sich zu Beginn gegen die Kasseler Schmidt/Bierwirth sicher in vier Sätzen durch. Am Nachbertisch unterlagen Strasser/Dragicevic dem Spitzendoppel Shamruk/Weber glatt in drei Sätzen. Bauer/Dürr stellen durch einen ungefährdeten Drei-Satz-Sieg über die Brüder Hilgenberg die TGO Führung wieder her. Surnin erhöhte die TGO Führung durch einen glatten 3-Satz-Sieg über Kassels Schmidt auf 3:1, während Mähner gegen Kassels Spitzenspieler Shamruk im fünften Satz knapp mit 10:12 unterlag. Chancenlos war Strasser im Folgeeinzel gegen Kassels Niklas Hilgenberg und unterlag nach drei Sätzen. In bestechender Form präsentierte sich TGOs Lion Bauer gegen Weber und gewann nach verlorenen ersten Satz noch nach vier Sätzen. Im dritten Paarkreuz musste Lovre Dragicevic nach vier Sätzen dem Kasseler Marco Hilgenberg gratulieren, während Lennart Dürr sein Einzel gegen Bierwirth zu seinen Gunsten gestalten konnte. Im Spitzeneinzel scheiterte Gregor Surnin nach vier Sätzen an Kassels Spitzenmann Shamruk. Beim Gesamtstand von 5:5 erteilte Mähner dem jungen Schmidt eine Lehrstunde und ließ ihm in drei Sätzen ganze vierzehn Punkte. Jedoch konterte der SVH mit einem Vier-Satz.Sieg Webers gegen TGOs Strasser. Lion Bauer erspielte gegen N. Hilgenberg einen glatten 3-Satz-Erfolg zur 7:6 Führung. Dragicevic unterlag im darauffolgenden Spiel Bierwirth. In der Endphase der Partie überschlugen sich die Ereignisse. Während am Tisch 1 das Schlussdoppel Surnin/Mähner sich nach vier Sätzen gegen Kassels Shamruk/Weber durchsetzen konnten, kämpfte am Nachbartisch Lennart Dürr gegen Marco Hilgenberg um den Siegpunkt für die TGO. Nach jeweils zwei gewonnenen Sätzen beider Kontrahenten musste der fünfte Satz die Partie entscheiden. Hier zeigte der junge Obertshäuser die besseren Nerven und siegte in der Verlängerung mit 14:12 zum 9:7 Gesamtsieg für die TGO. Damit ist die TGO in der Oberliga weiterhin auf Meisterschaftskurs.

In der Bezirksliga konnte sich die dritte Herrenmannschaft mit 9:3 gegen die DJK Ober-Roden durchsetzen. Es punkteten: Eckhardt/K. Dürr (1), Froneberg/Dr. Michel (1), Karl/Beck (1), Froneberg (1), Eckhardt (1), Dr. Michel (1), Karl (1), K. Dürr (1). Damit steht die Dritte mit 27:7 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

Mit 6:0 konnte sich die erste Jugendmannschaft in der Verbandsliga gegen den TV Bad Schwalbach II durchsetzen. Die Einzelpunkte erzielten Bedel/Göllner (1), Berdel/Hämel (1), Bedel (1), Berdel (1), Göllner (1), Hämel (1). Damit platziert sich das Team aktuell mit 11:15 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz.

   

Premium Partner