Hessenmeisterschaft und Kreispokalsieg für die TGO

Mit den Spielern Michael Böttger, Pierre Eidmann und Manuel Renger (v.l.n.r.) gewann die fünfte Herrenmannschaft der TGO am vergangenen Sonntag bei der Krteispokalendrunde in Offenbach den Titel in der 3. Kreisklasse.

(Foto: Merget)

Bei den hessischen Einzelmeisterschaften in Bad Hersfeld vertraten  Gregor Surnin, Lovre Dragicevic und Lion Bauer die Farben der TGO. Mit jeweils 3:0 Einzelsiegen konnten sich hier Gregor Surnin und Lion Bauer für die K.O. Runde qualifizieren. Lovre Dragicevic belegte mit einem Sieg bei zwei Niederlagen den dritten Platz in seiner Vorrundengruppe und schied aus. In der Runde der besten sechzehn konnte Gregor Surnin gegen einen stark aufspielenden Jochen Schmitt vom TTV Stadtallendorf wenig Gegenwehr leisten und unterlag mit 1:4. Besser machte es Lion Bauer, der mit einem 4:0 über den Kasselaner Bierwirth ins Viertelfinale einzog. Hier unterlag er dem späteren Hessenmeister Torsten Mähner 2:4 nach Sätzen.

Im Herrendoppel konnte sich Titelverteidiger Gregor Surnin an der Seite des Obererlenbachers Jens Schabacker erneut die Krone aufsetzen. Im Endspiel bezwangen die Titelverteidiger die Kombination Schmitt/Grohmann, die in der ersten Hauptrunde das TGO Doppel Bauer/Dragicevic 3:1 nach Sätzen bezwangen und holten sich so den dritten Hessenmeistertitel in Folge.

Mit einer Rekordbeteiligung startete die TGO am vergangenen Sonntag bei der Kreispokalendrunde in Offenbach. Hierbei qualifizierten sich im Vorfeld alle TGO-Teams auf Kreisebene, sprich die vierte, fünfte und sechste Herrenmannschaft für diese Veranstaltung. Im Halbfinale der ersten Kreisklasse traf die vierte Herrenmannschaft auf den TV Rembrücken und kassierte hier beim 1:4 eine herbe Niederlage. Nur Tiede konnte hier im dritten Einzel den Ehrenpunkt für die TGO erzielen. Kämmerer und Lämmlein, sowie das Doppel Kämmerer/Lämmlein blieben sieglos. In der dritten Kreisklasse lieferte sich die sechste Herrenmannschaft einen packenden Fight mit dem favorisierten TTC Weiskirchen II. Hier konnte Sabine Kociok beim Stande von 3:3 das Spiel und die Partie durch einen Sieg über Weiskirchens Lorenz für die TGO entscheiden.

Die übrigen Siege fuhren Felix Michel, das Doppel D. Mann/F. Michel und Sabine Kociok ein. Im zweiten Viertelfinale mit TGO Beteiligung siegte die fünfte Herrenmannschaft gegen die TSG Mainflingen mit 4:2. Pierre Eidmann holte hier den entscheidenden Punkt zum Einzug in die Vorschlussrunde. Die übrigen Punkte erzielten Renger, Eidmann und das Doppel Renger/Böttger. Im ersten Halbfinale konnte die sechste Herrenmannschaft gegen den TV Bieber IV nur bedingt Paroli bieten und unterlag letztendlich mit 2:4. Nur Felix Michel konnte hier sowohl die Auftaktpartie als auch beim Stande von 1:3 seine Matches gewinnen. In einem spannenden zweiten Halbfinale konnte die fünfte Herrenmannschaft das dritte Herrenteam der DJK Mühlheim knapp mit 4:3 besiegen. Ein Sieg Böttgers und Rengers, sowie das gewonnene Doppel Renger/Böttger in der Mitte der Partie führte bei der gleichen Anzahl an Einzelniederlagen zum alles entscheidenden Einzel. Erneut war es hier Eidmann der beim Stande von 3:3 die Partie gegen Schmid für sich entschied und so den Weg ins Finale ebnete.

Hier angekommen zeigte sich TGOs vierte von der besten Seite. Renger ebenete mit seinem Auftaktsieg über Schmidt dem Weg zum späteren Triumph. Auch Böttger und Eidmann zogen nach und brachten der TGO die komfortabele 3:0 Führung. Fast wäre das Endspiel bereits im Doppel entschieden worden, jedoch unterlagen Renger/Böttger in knappen fünf Sätzen den kampfstarken Brüdern Ott. Mit dem absoluten Siegeswillen entschied Renger im vierten Einzel gegen Ott die Partie und führte so die TGO zum Kreispokalsieg 2016.

Bei der Kreisvorrangliste des Nachwuchses in Klein-Krotzenburg konnten sich fünf von acht TGO-Startern für die Zwischenrangliste qualifizieren. Bei den B-Schülern war dies Nico Hämel, bei den A-Schülern qualifizierten sich Fabian Göllner, und Kevin Pruin, als Gruppenerste, Elias Knecht zog sein Ticket für die Kreiszwischenrangliste als Gruppenzweiter. Tom Borchard und Konstantin Weimer schieden als Gruppenfünfte bzw. Gruppensechste aus. In der Jugendkonkurrenz schaffte Julian Braun mit einem Spielverhältnis von 3:3 knapp die Quali für die Zwischenrangliste. Oliver Brehmer schied als Gruppenfünfter aus.

Zum Rückrundenstart erzielten die dritte und  fünfte Herrenmannschaft klare Siege. Die 3. Herrenmannschaft siegte beim TTC Seligenstadt II mit 9:0. Ebenfalls zu Null gewann die fünfte Herrenmannschaft beim TTC Weiskirchen III. Nur die sechste Herrenmannschaft patzte und unterlag bei der TG Sprendlingen mit 2:9. Beim Nachwuchs erzielte die zweite Jugendmannschaft einen 9:1 Auswärtssieg beim TTV Offenbach.

   

Premium Partner