Licht und Schatten bei der TGO

 

Gut läuft es bei der Schülermannschaft der TG Obertshausen

(Archivbild)

Der erneute Doppelspieltag der Oberligamannschaft der TGO war geprägt von wechselnden Aufstellungen. Ohne die etatmäßige Nr. 2 Vivek Bhargav, der mit Visumproblemen in Indien festsitzt und den am Ellbogen langzeitverletzten Amadeus Rosemann und den erkrankten Ernst Fischer musste die Mannschaft am Samstag in Kriftel antreten. Gleich drei Akteure der zweiten Mannschaft kamen so zum Einsatz. Calvin Beck gelang dabei das Kunststück, zusammen mit Gregor Surnin gegen Fröhlich/Stockhofe, eines der besten Doppel der Liga einen Sieg zu verbuchen. Im Laufe der Partie konnten jedoch lediglich Surnin und Bauer noch Punkte einfahren, so dass eine 3:9 Niederlage verbucht werden musste. Am Sonntag war dann der TSV Besse zu Gast in Obertshausen. Da Ernst Fischer in den Doppeln noch geschont wurde, lief TGO Coach Axel Kämmerer mit Andrija Dragicevic aus der zweiten Mannschaft selbst im Doppel drei auf. Gegen den ehemaligen Bundesliga-Spieler Peter Beck und einen Ersatzspieler aus Besse konnten die beiden einen nicht erwarteten Punktgewinn verbuchen. Surnin/Beck konnten schon fast sensationell ihre Überraschung vom Vortag wiederholen, so dass man mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln ging. Durch zwei Einzelerfolge von Surnin, Fischer und Dragicevic sowie dem ersten Einzelerfolg der Saison von Florian Strasser war nach dreieinhalb Stunden Spielzeit ein 9:5 Heimsieg verbucht.
„Das war ein kurioses Wochenende. Beck und Surnin haben wirklich sensationell gespielt. Und auch Florian Strasser hat endlich nach langer Durststrecke gepunktet. „ lobte Coach Axel Kämmerer die Akteure seines Teams.

Mit 9:3 konnte die zweite Mannschaft einen sicheren Sieg gegen Groß-Umstadt erzielen. Schadlos hielt sich das vordere Paarkreuz mit Lovre und Andrija Dragicevic.
Die dritte Mannschaft konnte in der Bezirksliga einen sicheren 9:3 Sieg beim TTC Langen erzielen. Dabei gelang dem Vater/Sohn Duo Freddy und Dominic Mann, als Ersatzspieler aus der sechsten Mannschaft fast das Kunststück, das Doppel drei der Langener zu schlagen. Erst in der Verlängerung des fünften Satzes mussten sich die beiden mit 11:13 geschlagen geben. Die Mannschaft ist mit 8:0 Punkten weiterhin verlustpunktfrei.
Ein Lazarett zeigt sich auch in der vierten Mannschaft der TGO. Gleich drei Spieler fallen langfristig aus. Sabine Kociok und Mareike Bleisinger kämpften tapfer als Ersatz, konnten die deutliche 2:9 Niederlage gegen den TV Rembrücken nicht verhindern.
Einen Punkt entführen konnte die fünfte Mannschaft der TGO beim TTC Mühlheim. Das Team um Mannschaftsführer Pierre Eidmann konnte einen 2:1 Vorsprung aus den Doppel bis zum Schlussdoppel verteidigen. Dieses wurde jedoch knapp verloren, so dass man sich mit einem Unentschieden zufrieden geben musste.

Die sechste Mannschaft kam gegen den TTC Seligenstadt zu einem ungefährdeten 9:3 - Erfolg. Es punkteten: Mann, D./Schnarr (1), Mann, A./Rath (1), Kociok/Herzog (1), Mann,A. (2), Rath (2),Schnarr und Herzog. Mit vier Siegen in Folge steht man vorläufig an der Tabellenspitze.

Auch beim Nachwuchs gab es gemischte Ergebnisse Die 1. Jugendmannschaft konnte knapp mit 6:4 in Dreiechenhain gewinnen, während die 2. Jugendmannschaft ersatzgeschwächt eine 3:7 - Niederlage gegen den TTC Weiskirchen quittieren musste. Bei dieser Niederlage überzeugte Elias Knecht mit 3 Einzelsiegen.

Die 1. Schülermannschadtz kam in Offfenbach zu einem  Auswärtserfolg und ist ohne Punktverlust Tabellenführer.

Marathon Tischtennis Wochenende bei der TGO

 

 

Während viele Obertshäuser am Wochenende dem Treiben auf der Kerb frönen konnten, stand für die Cracks an der Tischtennisplatte nach den erfolgreichen ausgerichteten Kreismeisterschaften in der Vorwoche das nächste Mammut-Programm an. Acht Punktspiele waren zu absolvieren. Die erste Mannschaft musste gleich zweimal antreten. Am Samstagabend in Fehlheim kam man leider nicht über ein 2:9 hinaus. Lediglich Ernst Fischer und der glänzend aufspielende Lion Bauer konnten ihre Einzel für sich entscheiden. In deutlich besserer Verfassung präsentierte sich das Aushängeschild der
TGO am Sonntag vor heimischen Publikum. Mit 9:3 konnte der SV Mittelbuchen besiegt werden. Überzeugend war vor allem Gregor Surnin mit zwei Einzelsiegen und erneut Lion Bauer. Highlight des Tages war das Einzel von Surnin gegen die gegnerische Nummer eins, Lukas Soucek. Zahlreiche hochklassige Rallys konnte Surnin für sich entscheiden und den stark einzuschätzenden Soucek so 3:0 besiegen. „Wir wollten nach dem verpassten Start gestern unbedingt einen Heimsieg einfahren. Das ist uns mit einer sehr guten Energieleistung des ganzen Teams auch gut gelungen.“ kommentierte Surnin dazu nach dem Spiel.
Ebenfalls eine hochklassige Partie lieferte die zweite Mannschaft als Aufsteiger in der Verbandsliga ab. Mit 9:6 gewann man gegen Bauschheim. Matchwinner war dabei der erst 14-jährige Edin Donlagic mit zwei sicheren Punkten im hinteren Paarkreuz. Dies waren seine beiden ersten Punkte mit dem TGO Wappen auf der Brust. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen ist damit der Saisonstart geglückt.
Den dritten Sieg in Folge konnte das Team TGO III verbuchen. Mit 9:4 gewann man gegen Offenthal. Bemerkenswert bisher die Leistung von Jörg Mayer-Battisti. Er ist mit einer Bilanz von 5:0 Spielen in
der Saison noch ungeschlagen.
Siege gab es ebenfalls für die Nachwuchsmannschaften. Herausragend in der Jugenmannschaft war dabei Sascha Bedel der beim 7:3 Sieg gegen den KSV Reichelsheim weder im Doppel noch in einem seiner beiden Einzel einen Satz abgeben musste. Alle Partien wurden mit 3:0 gewonnen.
Eine Verschnaufpause ist erstmal nicht in Sicht für die TGOler. Weiter geht es nächste Woche mit einem Doppelspieltag der ersten Mannschaft. Muss man am Samstag auswärts in Kriftel antreten, so empfängt man am Sonntag um 14:00 das Team vom TSV Besse in Obertshausen. Ohne den am Ellbogen operierten Amadeus Rosemann will man trotzdem zwei Siege erkämpfen. Alle Fans und Interessierte sind wieder herzlich in die Mehrzweckhalle der Eichendorffschule eingeladen.

TGOs Lovre Dragicevic holt Silber bei Bezirksendrangliste

TG Obertshausens Lovre Dragicevic spieltein Sandbach eine gute Bezirksendrangliste.

(Foto: Merget)

Bei den Bezirksendranglistenspielen der Aktiven am 2. und 3.Juli in Sandbach (Kreis Odenwald) erreichte TGOs Lovre Dragicevic den zweiten Platz und qualifizierte sich damit für das hessische Top 16 Ranglistenturnier am 17./18. September in Hohenroth (Kreis Limburg).

TGO-Nachwuchs spielt Bezirksvorrangliste

Fabian Göllner von der TG Obertshausen startete am vergangene Wochenende bei der Bezirksvorrangliste der A-Schüler

(Foto:Merget)

Bei den Bezirksvorranglistenspielen des Nachwuchses in Heppenheim startete die TG Obertshausen in zwei Spielklassen. B-Schüler Nico Hämel verpasste mit einem vierten Platz in seiner Gruppe knapp die Qualifikation zur Bezirksendrangliste.

Als Reservespieler bei der Bezirksvorrangliste der A-Schüler gestartet, spielte Fabian Göllner ein solides Turnier und ging in zwei von sieben Partien als Sieger vom Tisch. Im Endklassement erreichte er den fünften Platz in seiner Qualifikationsgruppe.

Hansi Fischer ist dreifacher Deutscher Seniorenmeister

 

Hansi Fischer von der TG Obertshausen stand am Pfingstwochenende bei den deutschen Seniorenmeisterschaften in Kassel dreimal ganz oben auf dem Treppchen.

(Foto:Merget)

Gold. Gold. Gold. Bei den 37. Deutschen Einzelmeisterschaften der Senioren vom 14. bis 16. Mai im hessischen Kassel sicherte sich Hansi Fischer (50) von der TG Obertshausen alle drei Meistertitel in der Senioren Altersklasse 2.

Einen souveränen Auftritt legte er im Einzel hin und erreichte nach Siegen über Roman Domagala vom SV Salamander Kornwestheim (Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern) mit 3:1 Sätzen und den für den thüringischen Tischtennisverband startenden Karsten Fischer (TSV Stahndorf) mit 3:0 Sätzen das Halbfinale. Hier besiegte er den Bayern und Ex-Bundesligaspieler Carsten Matthias (TSV Ottobrunn) nach Vier-Sätzen. Im Endspiel düpierte er den an zwei gesetzten Berthold Pilsl (TSV Murnau, Bayerischer Tischtennisverband) nach drei Sätzen und holte sich so seinen ersten Deutschen Meistertitel im Einzel der über Fünfzigjährigen.

Gleichen Erfolg verbuchte er im Doppel und siegte an der Seite von Reinhold Kessel vom TTC Höchst/Nidder. Nach einem Freilos in Runde eins behielten sie in einem spannenden Achtelfinale mit 3:2 Sätzen gegen die WTTVler Ulf Boden/Rainer Jungblut (beide SV Union Velbert) die Oberhand. Ebenso knapp ging es im Viertelfinale her. Auch hier setzten sie sich erst im Entscheidungssatz mit 3:2 gegen die Niedersachsen Martin Scholz (SCHemmingen-Westerfeld)/Rolf Schubinski (TSV Lesse) durch. Ein weiterer 3:2 Sieg gegen sächsisch/niedersächsische Kombination Siegfried Wagner (Harzer TTC Wenigerode)/Guido Hehmann (SC Hemmingen-Westerfeld) ebnete den Weg ins Finale. Hier holten sie sich mit einem klaren 3:0 Satz-Sieg gegen die ehemaligen Bundesligaspieler Carsten Matthias (TSV Ottobrunn, Bayern)/Berthold Pilsl (TSVMurnau, Bayern) die deutsche Meisterschaft im Herren Ü50-Doppel.

Die dritte Goldmedaille gewann er mit Cornelia Bienstadt vom TTC Langen im Mixed. Nach Freilos in der ersten Runde besiegten sie imAchtelfinale das bayrische Duo Daniela Baumann (SV Versbach)/Rainer Kürscher (TTC Tiefenlauer) mit 3:0 Sätzen. Im Viertelfinale wurden die Brandenburger Katrin Dornemann (TTC Finow Eberswalde)/Holm Kirsten (TTC Finow Eberswalde) mit 3:1 Sätzen bezwungen. Durch einen 3:1-Satz-Sieg über die nord-rheinwestfälische Kombination Maria Beltermann (TTV Kleve)/Rainer Jungblut (SV Union Velbert) zogen sie ins Finale ein. Ein glatter 3:0-Satz-Sieg im Endspiel gegen die Hamburger Kombination Sabine Weichel (Niendorfer TTV)/Uwe Christlieb (Eimsbütteler TV) sicherte ihnen den deutschen Meistertitel im Senioren Ü50-Mixed.